browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Vita

 

DENNIS BÄSECKE

Film- und Theaterkomponist

 

 

 

 

KONTAKT
dennis-b@gmx.ch

 

 

VITA

Ich wurde 1986 in Hannover geboren, wuchs in Braunschweig auf und sammelte erste musikalische Erfahrungen in der dortigen Musik- und Domsingschule. Ab 2008 studierte ich Komposition für Film-, Theater- und Medienmusik an der Zürcher Hochschule der Künste. Im Juni 2011 schloss ich dort erfolgreich den Bachelor mit der Uraufführung meiner ersten Kammeroper „Der Tod und das Mädchen“ ab. Im Sommer 2014 beendete ich meinen Master in Musiktheorie.

Im November 2007 stellte ich in der Braunschweiger Komödie am Altstadtmarkt meine erste Bühnenmusik zu dem Stück „Die Feuerzangenbowle“ vor. Es folgten zahlreiche Auftragsarbeiten für Theater, wie das Neue Theater in Hannover, die Theaterjugend Hamburg, die Kammerspiele Seeb in Bachenbülach (CH) oder die Schlossfestspiele in Neersen. Ein breites Spektrum von Krimis wie „Bei Anruf – Mord!“ (2008) oder „Der Seelenbrecher“ (2011) über Komödien wie „Mirandolina“ (2008) oder „Der Vorname“ (2013) bis hin zu nachdenklichen Stücken wie „Gut gegen Nordwind“ (2011) oder „Enigma“ (2012) ermöglichte mir spannende musikalische Reisen in die verschiedensten Stilistiken.

Im Herbst 2011 durfte ich mich dem Publikum des Jungen Staatstheaters Braunschweig mit Klängen zur deutschsprachigen Uraufführung von „No Mans Land“ vorstellen und ein Jahr später den Gästen der Komödie im Bayerischen Hof (München) mit meinen Melodien zu „Warte bis es dunkel wird“. So entstanden bis heute über 40 verschiedene Bühnenmusiken.

Über die Jahre beteiligte ich mich häufig an Playback-Produktionen für kleinere Musical-Produktionen wie „Das Orangenmädchen“ oder „King Kong“ (Kammerspiele Seeb 2009/ 2012) oder CD-Produktionen und schrieb Kinderlieder, Big Band-Arrangements und Filmmusik. Das Musikmagazin Sonic Seducer verwendete meine Musik 2011 und 2013 für die jährliche DVD-Beilage zum Magazin und der Animationsfilm „Pink Nanuq“ (2009) lief auf Kinderfilmfesten in mehr als zwanzig Ländern von Chile bis Russland.

Mit Innbrunst komponiere ich auch immer wieder klassische Konzert-Stücke für verschiedene Ensembles. Im Herbst 2012 nahm das Vokalensemble des Braunschweiger Doms meine achtstimmige Motette „Dona Nobis Pacem“ mit auf eine Konzertreise, im Mai 2013 brachten Anna Tuena und Anna Gschwend „An Anna Blume“, meine Verneigung vor dem Dadaismus für Schlagzeug und Stimme, ausgerechnet im Cabaret Voltaire in Zürich zur Welt und im Herbst des gleichen Jahres führte eine kleine aber feine Tournee mit Musik für Orgel und Computer quer durch Deutschland.

Im März 2014 konnte ich mit meiner Komposition „Berlinacht“ den Kompositionswettbewerb „Sind noch Lieder zu singen?“ der Internationalen-Hugo-Wolf-Akademie gewinnen. Das Lied wird im März 2015 in Stuttgart uraufgeführt.

 

 

 

AUSBILDUNG

2012-2016 | Master of Arts | Musiktheorie, Analyse und Vermittlung | Zürcher Hochschule der Künste
2012-2014 | Master of Arts | Musiktheorie, Vertiefung Theorie | Zürcher Hochschule der Künste
2008-2011 | Bachelor of Arts | Komposition für Film-, Theater- und Medienmusik | Zürcher Hochschule der Künste
2007 | Werkstattpraktikum | Wyrwas-Tonstudio Technik |  Braunschweig
2006 | Abitur | Gymnasium Kleine Burg |  Braunschweig
2004-2006 | Studienvorbereitende Ausbilung | Städtischen Musikschule Braunschweig

 

 

AUSZEICHNUNGEN

2014 | Sieger des Kompositionswettbewerbes “Sind noch Lieder zu singen?” der Internationalen-Hugo-Wolf-Akademie
2012 | Stipendium der Hirschmann Stiftung

 

 

LEHRE

2013 | Dozent für Komposition & Sound-Design | Theater Jugend Hamburg | Dänemark
2011 | Dozent für Komposition & Sound-Design | Theater Jugend Hamburg | Schweden
2009 | Dozent für Komposition & Sound-Design | Theater Jugend Hamburg | Italien

 

 

TÄTIGKEITEN

seit 2007 | Auftragskompositionen (Bühenmusik) für:
Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig
Theater-Jugend Hamburg
Komödie Kassel
Schlossfestspiele Neersen
Schlosstheater Celle
Neue Theater Hannover
Kammerspiele Seeb
Komödie im Bayerischen Hof (München)
RodewaldFoest Produktion
u.a.

2012 | AV-Techniker | Zürcher Hochschule der Künste / Departement Musik
2011 | Bühnenmusiker | Junges Staatstheater Braunschweig
2011 | technische Assistenz | Zürcher Hochschule der Künste (Projektwoche)
2008 | Inspizient & Techniker | Komödie am Altstadtmarkt | Braunchweig
seit 2008 | Techniker | Kammerspiele Seeb | Bachenbülach
seit 2007 | Auftragsarbeiten für die verschiedene Anlässe:
Filmprojekten
Musical-Produktionen
Blasmusik
Eidgenössisches Turnfest 2012
Schauspieler-Showreels
ETH-Zürich
Technische Universität (Institut Strassenwesen)
Sonic Seducer Musik-Magazin
u.a.


Impressum * Anmelden